Mrz 282018
 

die neue Gewerbeabfallverordnung bringt umfangreiche Änderungen für Abfallerzeuger mit sich.

Folgende Fraktionen sind fortan im Betrieb getrennt zu erfassen:

  • Papier, Pappe, Kartonagen
  • Glas
  • Kunststoffe
  • Metalle
  • Holz
  • Textilien
  • Bioabfälle
  • Evtl. weitere gewerbliche und industrielle Abfälle

ContainerRSU

Gleiches gilt für Bau- und Abbruchabfälle. Diese sind bereits auf der Baustelle in folgende Abfallfraktionen zu trennen.

  • Glas
  • Kunststoffe
  • Metalle
  • Holz
  • Dämmmaterial
  • Bitumengemische
  • Baustoffe auf Gipsbasis
  • Beton
  • Ziegel
  • Fliesen und Keramik

Unter anderem sind Abfallerzeuger verpflichtet, die Getrennthaltung bzw. Abweichungen von dieser Pflicht (z.B. aus Platzmangel) zu dokumentieren.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Einhaltung Ihrer Pflichten als Abfallerzeuger – fragen Sie unsere Fachleute!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Webseite sind auf "Cookies erlauben" gesetzt um Ihnen das beste Erlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmen Sie dieser Einstellung zu. Dies können Sie ebenso durch Klicken auf "Akzeptieren" tun.

Schließen